Kohlstraße für Demokratie

“Wir sind bunt, wir sind viele, wir sind die Mehrheit”

“Wir sind bunt, wir sind viele, wir sind die Mehrheit”

Im Moment hört man in den Medien viel über ein Treffen von Rechtsextremen in Potsdam. Dort haben sie geplant, Millionen von Menschen mit Migrationsgeschichte aus Deutschland zu vertreiben, sollten sie die Möglichkeit dazu haben. 
Solche Pläne sind ein Angriff auf unser Grundgesetz und auf unser friedliches Zusammenleben. Solche Pläne kränken Menschen und grenzen sie aus. Solche Pläne träfen viele unserer Schülerinnen und Schüler, Mitarbeitenden und Lehrkräfte.
An dieser Schule sind alle Menschen, egal welcher Herkunft und Hautfarbe, willkommen. Wir stehen für die Rechte aller Menschen ein – ihre Freiheitsrechte, ihre Gleichheitsrechte – Rechte, die im Grundgesetz verankert sind.
Wir alle wollen in einer Gesellschaft leben, in der Menschen leben, lieben, lernen und glauben dürfen, wie es ihnen gut tut.
Wir sind bunt, wir sind viele, wir sind die Mehrheit.

Hier finden Sie alle Beiträge zu den Projekten und Aktionen:

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Wir möchten ein dauerhaftes Zeichen gegen Rechtsextremismus und Hass setzen, indem wir Mitglied des Netzwerks Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage werden. Das bedeutet, dass sich alle Mitglieder der Schule dazu verpflichten, sich für die Gleichwertigkeit aller Menschen und gegen jede Form von Diskriminierung einzusetzen. Wir zeigen damit, dass wir uns als Schulgemeinschaft dazu verpflichten, aktiv eine diskriminierungssensible Schulkultur zu schaffen und Projekte gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, durchführen.

Die Selbstverpflichtung setzt sich aus folgenden drei Punkten zusammen:

  • Ich setze mich dafür ein, dass meine Schule nachhaltige Projekte, Aktionen und Veranstaltungen durchführt, um Diskriminierungen, insbesondere Rassismus, zu überwinden.
  • Wenn an meiner Schule Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen ausgeübt werden, dann wende ich mich dagegen, spreche dies an und unterstütze eine offene Auseinandersetzung, damit wir gemeinsam Wege finden, einander respektvoll zu begegnen.
  • Ich bin aktiv, damit meine Schule jedes Jahr Projekte gegen alle Formen von Diskriminierung, insbesondere Rassismus, durchführt.

Bis zum 12.04.24 finden die Wahlen über die Mitgliedschaft des Netzwerkes Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage statt.

 

Ein Videobeitrag unserer Schulgemeinschaft

Fotoaktion gegen Rechtsextremismus