Mit Zwergenhilfe zur mathematischen Frühförderung

Ein gestohlener Schatz, ein schuldbewusster Räuber, Schneewittchen und die sieben Zwerge und Mathematik. Wie passt das zusammen?

Wieder einmal machten die drei Oberstufenklassen der Kinderpflege des Berufskollegs Kohlstraße ein scheinbar trockenes Thema zum fantastischenErlebnis für alle Beteiligten. Am Dienstag, 15.11.2016 kamen 70 Vorschulkinder mit ihren Erziehern aus fünf verschiedenen Kindertageseinrichtungen in das Berufskolleg. Dort wurden sie mit einem kleinen Theaterstück in den Vormittag eingestimmt.

Unterricht in den Herbstferien

Unterricht in den Ferien? Nee, echt? Man kann es kaum glauben, da freuen sich die Schüler und die Lehrer auf die Herbstferien, und da gibt es dann einige, die halten es ohne Schule scheinbar nicht aus.


Aber es war auch etwas Besonderes, als sich am ersten Donnerstag in den Herbstferien Frau Flecken, Frau Herrmann, Frau Nolz und Herr Dittmar mit den Schülerinnen und Schülern aus den IFK Klassen trafen, um Deutsch zu lernen. Man begann mit einem gemeinsamen deutsch-arabischen Frühstück. Schon dabei konnte man eine Menge lernen, denn es musste Deutsch gesprochen werden. Eine Übung, die auch durch den Magen ging. Anschließend wurden vor allem alte Themen wiederholt und noch offene Fragen zur Grammatik geklärt.
Die Zeit verging wie im Flug. Alle waren sehr motiviert und haben den gemeinsamen Vormittag genossen. Die Idee zu diesem Angebot kam den Lehrern, weil sie den geflüchteten Schülerinnen und Schülern auch in den Ferien etwas Sprachförderung und Struktur ermöglichen wollten.

Besuche im Rahmen der polnisch-deutschen Schulpartnerschaft

Schüler und Schulerinnen des Berufskolleg Kohlstraße und des technischen Berufskolleg Gliwice gemeinsam auf dem „Weg der Erinnerung“. 

 

Zum dritten Mal nahmen Schüler und Schülerinnen des Berufskollegs Kohlstraße aus der Berufsfachschule Staatlich geprüfte Kinderpfleger und der Fachoberschule an der Studienfahrt nach Gliwice teil. Erstmalig besuchten  auch umgekehrt, 17 polnische Schüler und drei Lehrer aus Gliwice vom 24.-28.10.das Berufskolleg Kohlstraße in Wuppertal.

Besondere Leistungen

 Liebe SCHÜLERINNEN und SCHÜLER unseres Berufskollegs

 

 Im Rahmen Ihrer Abschlussfeier am 24.Juni 2016 werden
„BESONDERE“ LEISTUNGEN
(z.B. Schulnoten, Fremdsprachen, Sport oder soziales Engagement…)
PRÄMIERT

Der FÖRDERVEREIN freut sich, auch in diesem Jahr
einem/einer SCHÜLER/IN aus JEDEM Bildungsgang eine

Urkunde

und einen

Gutschein für die City-Arkaden im Wert von 20,00 €

überreichen zu können

Studienfahrt nach Ausschwitz

Das Berufskolleg Kohlstraße auf den Spuren der deutsch-polnischen Geschichte! 

Projekt `Geschichte kennen – Geschichte schreiben´: 27 Schüler des Berufskollegs Kohlstraße besuchten im Juni 2014 zusammen mit 30 polnischen Schülern die Gedenkstätte und das Vernichtungslager in Auschwitz sowie die Stadt Krakau.

Erstmalig nahmen am Berufskolleg Kohlstraße im Juni 2014 drei Berufsfachschulklassen mit insgesamt 27 Schülern an einer fünftägigen Studienfahrt zum Projekt `Geschichte kennen – Geschichte schreiben´ teil. Zusammen mit 30 polnischen Schülern wurden die Gedenkstätte sowie das Vernichtungslager in Ausschwitz-Birkenau und das Schindler-Museum in Krakau besichtigt. Die Schüler nahmen vor Ort an Workshops teil und dokumentierten im Anschluss der Fahrt anhand von Tagesberichten und einer Fotowand ihre gemachten Erfahrungen und Gedanken.

Auszeichnung für das Reclam-Projekt

Bei dem Wettbewerb "Lernfreude wecken" der Universität wurden das Berufskolleg Kohlstraße und zwei bergische Schulen ausgezeichnet.

Unter der Schirmherrschaft von Christina Rau haben Vorwerk-Chef Jörg Mittelsten Scheid als Privatmann sowie die Bergische Universität den Wettbewerb "Lernfreude wecken" ausgerichtet. Mit der Initiative werden Schulen belohnt, die sich darum bemühen ihre Schüler fürs Lernen zu begeistern und den Unterricht aktiv gestalten. Mitglieder der Jury waren neben Mittelsten Scheid die Bildungsforscherin Cornelia Gräsel  vom Institut für Bildungsforschung in der School of Education (IfB) und Kathrin Fussangel sowie die Bildungsökonomin Kerstin Schneider.

Kontakt

Berufskolleg Kohlstraße
Kohlstraße 11
42109 Wuppertal

Tel. 0202-563-2151
Fax ist nicht mehr möglich

E-mail: hier