Aktuelle Berichte

Studienfahrt nach Ausschwitz

Das Berufskolleg Kohlstraße auf den Spuren der deutsch-polnischen Geschichte! 

Projekt `Geschichte kennen – Geschichte schreiben´: 27 Schüler des Berufskollegs Kohlstraße besuchten im Juni 2014 zusammen mit 30 polnischen Schülern die Gedenkstätte und das Vernichtungslager in Auschwitz sowie die Stadt Krakau.

Erstmalig nahmen am Berufskolleg Kohlstraße im Juni 2014 drei Berufsfachschulklassen mit insgesamt 27 Schülern an einer fünftägigen Studienfahrt zum Projekt `Geschichte kennen – Geschichte schreiben´ teil. Zusammen mit 30 polnischen Schülern wurden die Gedenkstätte sowie das Vernichtungslager in Ausschwitz-Birkenau und das Schindler-Museum in Krakau besichtigt. Die Schüler nahmen vor Ort an Workshops teil und dokumentierten im Anschluss der Fahrt anhand von Tagesberichten und einer Fotowand ihre gemachten Erfahrungen und Gedanken.

Auszeichnung für das Reclam-Projekt

Bei dem Wettbewerb "Lernfreude wecken" der Universität wurden das Berufskolleg Kohlstraße und zwei bergische Schulen ausgezeichnet.

Unter der Schirmherrschaft von Christina Rau haben Vorwerk-Chef Jörg Mittelsten Scheid als Privatmann sowie die Bergische Universität den Wettbewerb "Lernfreude wecken" ausgerichtet. Mit der Initiative werden Schulen belohnt, die sich darum bemühen ihre Schüler fürs Lernen zu begeistern und den Unterricht aktiv gestalten. Mitglieder der Jury waren neben Mittelsten Scheid die Bildungsforscherin Cornelia Gräsel  vom Institut für Bildungsforschung in der School of Education (IfB) und Kathrin Fussangel sowie die Bildungsökonomin Kerstin Schneider.

B7 Sperrung

Ab Montag Zunahme des Verkehrs erwartet

Zwar enden die Schulferien in NRW erst am Mittwoch, 20. August, aber die Stadt rechnet schon ab Montag mit einer deutlichen Zunahme des Verkehrs in Wuppertal. Jeder Autofahrer muss seine bisherige Route daraufhin überprüfen, ob es wirklich unvermeidlich ist, die Neumarktstraße, die Aue oder den Rechtsabbieger am Robert-Daum-Platz zu befahren!

Der Rechtsabbieger am Robert-Daum-Platz war schon vor der B7-Sperrung ein Nadelöhr, das kann und wird sich durch die B7-Sperrung nicht verbessern. Das gilt auch für die Einfahrt in die Tannenbergstraße. Wichtig ist, dass sich alle Verkehrsteilnehmer an die Straßenverkehrsordnung halten. Zum Beispiel darf ein Autofahrer auch bei Grün nicht auf eine volle Kreuzung fahren und es versteht sich von selbst, dass „Einfahrt verboten“-Schilder nicht ignoriert werden dürfen. Insgesamt ist jeder Verkehrsteilnehmer aufgerufen, mehr Rücksicht auf den Anderen zu nehmen.

Schuljahres-Abschluss-Party 2014

Die Fördervereine der Berufskollegs am Haspel und Kohlstraße organisieren in Kooperation mit der Agentur pm2am auch in diesem Jahr wieder eine Schuljahres-Abschluss-Party im Wuppertaler "Klub". Die Party steigt am Freitag, 23.05.2014 ab 22.00 Uhr.

Hierzu laden wir alle (ü18) herzlich ein und freuen uns auf eine tolle Party mit alten und neuen Gesichtern!

Link zur Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/1490575534491042