Aktuelle Berichte

.......und was kommt dann???

Pünktlich zum Beratungstag im Berufskolleg Kohlstraße fand am Abend des 6. Februar für die angehenden Sozialassistenten eine Podiums-Informations-Veranstaltung statt, zu der ehemalige Sozialassistenten/Sozialhelfer eingeladen waren, um von ihrer beruflichen Laufbahn zu berichten.

Literacy Projekt der Kinderpfleger

„Auf der Suche nach den verlorenen Buchstaben”

Wie jedes Jahr haben wir, die Kinderpfleger-Oberstufen des Berufskollegs Kohlstraße,  am 21.11.2017 ein Literacy-Projekt unter dem Motto „Auf der Suche nach den verlorenen Buchstaben” durchgeführt. In diesem Rahmen kamen rund 30 Kinder aus drei Einrichtungen zu uns in die Schule (Ev. Kindertagesstätte Domagkweg,  Ev. Kindertagesstätte Platz der Republik, Städtische Kindereinrichtung für Kinder Höchsten).

Projekt: Schüler Spenden für Wuppertaler Kinder

Im Rahmen des Projekts "Schülerinnen und Schüler des BK Kohlstrasse spenden für Wuppertaler Kinder" haben die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen AV3a und AV3b im Projekt Dienstleistung und Verkauf in den vergangenen Wochen süße Schneemänner aus Doppelkeksen, Pfeffernüssen und vielen anderen Leckereien hergestellt.

Pensionärscafe

"Wie in jedem Jahr wurden die Pensionäre des BK Kohlstraße am ersten Mittwoch im Dezember zum weihnachtlichen Kaffeetrinken eingeladen.
Dieses Jahr lud erstmals die Berufsfachschule für Ernährung- und Versorgungsmanagement dazu ein. Im Rahmen der Lernsituation "Weihnachtliches Kaffeetrinken" im Fach Nahrungszubereitung/Service bereiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse BFS1E1 seit einigen Wochen diverse Gebäcke zu. Auch die Klasse der Konditoren/Mittelstufe stellte zwei imposante Torten für diesen Anlass her.  Die Adventsgestecke und festlich eingedeckten Tische wurden von der Klasse BFS1E2 vorbereitet. Verantwortlich für die gute Koordination und die gelungene Durchführung der Feier waren die Praxislehrer Frau Zaika und Frau Schmid.

"Wir sind tierisch wild"

09.11.2017. Wuppertaler Zoo wird von 115 Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule für Soziales und Gesundheit „überfallen“.

Klar, es waren nicht alle da. Ausfälle durch Krankheit oder sonst was sind normal. Aber fast alle der 133 BFSG Schülerinnen und Schüler haben es geschafft, und durften umsonst mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Rutenkolk, Frau Duda, Frau Müller, Frau Wiemann, Frau Lorenz Ridderbecks und Frau Styzinski am ersten von drei Wandertagen des Schuljahres den Zoo unsicher machen. Der kostenlose Eintritt wurde ihnen durch die Papiersammlung der gesamten Schule von Seiten der Stadt ermöglicht. Das Angebot gilt übrigens auch für alle anderen Klassen der Schule.