Minion PZ.jpg

Aktuelle Berichte

Karneval der Internationalen Förderklassen

Karneval am BK Kohlstraße!!!

An Weiberfastnacht hat die Internationale Förderklasse AV3C, eine Klasse mit vielen unterschiedlichen Kulturen - eine kleine Karnevalsparty gefeiert.
Für die meisten der Schülerinnen und Schüler, die erst seit einigen Monaten in Deutschland sind, war es der erste Karneval überhaupt. Ihre Klassenlehrerinnen Frau Herrmann und Frau Nolz wollten, dass ihre Schüler diese tolle Tradition kennenlernen.

Oh Tannenbaum

Weihnachtliche Gefühle nicht nur bei den Christen in der AV3a. Die Schülerinnen und Schüler aus der internationalen Seiteneinsteiger-Klasse haben ihr Geld zusammengelegt und sich einen gemeinsamen Wunsch erfüllt: Einen Weihnachtsbaum.

Die meisten Schüler in der Klasse sind Muslime, aber es gibt auch einige Christen. Egal, den Weihnachtsbaum wollten alle. Ein Ständer musste auch noch angeschafft werden, auch das ließ sich machen. Im Unterricht wurde gebastelt, geschrieben und geschmückt.

Weihnachtliche Kaffeetafel

Im Rahmen der Lernsituation Weihnachtliche Kaffeetafel im Fach Nahrungszubereitung/Service bereiten Schülerinnen und Schüler der einjährigen Berufsfachschulen seit einigen Wochen diverse Gebäcke zu.

Daraus entstand die Idee, Schüler aus einer internationalen Förderklasse zu einer weihnachtlichen Kaffeetafel einzuladen. So wurden auch Adventsgestecke hergestellt, Servietten gefaltet, die Tische festlich eingedeckt und kleine Knusperhäuschen als Geschenk für die Gäste vorbereitet.

Bildung im REX-Kino

Die Schüler im Kino Rex.

So macht Schule besonders Spaß. Am 22. November organisierte der Förderverein unserer Schule einen Kinobesuch für alle interessierten Klassen des Berufskollegs.

Für nur 2,50 Euro konnten die Schülerinnen und Schüler mit Ihren Klassen den Film Tschick sehen.
In dem Film geht es um eine Freundschaft zwischen zwei sehr unterschiedlichen Jungen. Ein Mädchen kommt später aucAuch die Lehrer hatten sichtlich Spaßh noch dazu. Der Film basiert auf einem Jugendroman von Wolfgang Herrndorf, den einige Schüler schon im Deutschunterricht gelesen hatten.
Mit fast 300 Schülerinnen und Schüler und auch einigen Lehrer war das alte ehrwürdige REX-Kino in Wuppertal voll besetzt. Eine Veranstaltung, die man bald mal wiederholen sollte, denn die meisten Zuschauer waren von dem Film begeistert.