Infoveranstaltung zu Wuppertaler Jugendrat-Wahlen (WJR-Wahlen)

Informationsveranstaltung zu den Wuppertaler Jugendrat-Wahlen (WJR-Wahlen)

WJR- Wuppertaler Jugendrat- Eine Idee jünger“ strahlte über den Bildschirm im großen Seminarraum (AU.01), als drei Vertreterinnen des WJR über ihre Arbeit im Stadtrat und die bevorstehenden Wuppertaler Jugendrat-Wahlen (12.11.2018 – 15.11.2018) informierten.

Dazu wurde zunächst anschaulich erläutert, welche Funktion der Jugendrat in Wuppertal hat, z.B. dass er als „Sprachrohr“ der Kinder und Jugendlichen in ganz Wuppertal dient und deren Interessen direkt vor Ort in Bezirksvertretungen, in Beiräten, im Jugendhilfeausschuss und auch im Kinder- und Jugendrat NRW vertritt. Um dies zu verdeutlichen, wurden nicht nur die in den letzten drei Jahren vom WJR erfolgreich initiierten Projekte vorgestellt – darunter das Jugendcafé JiM in Barmen oder die Beratungsstelle The Bridge (Beratung von Jugendlichen für Jugendliche), die bevorstehende Nacht der Jugendkultur im Nightclub Barmen, die am 29.09.2018 stattfindet und bei der u.a. stadtbekannte Rapper und DJs auftreten, sondern auch die aktuellen Themen der anwesenden Schülerinnen und Schüler erfragt: „Was sind eure Themen? Was beschäftigt euch?“ wurden die Zuhörer direkt gefragt, woraufhin viele Schülerinnen und Schüler etwas beizutragen hatten: „Das Berufskolleg Kohlstraße braucht auch einen eigenen Einsatzbus, da die Busse morgens immer überfüllt sind und man häufig zu spät kommt!“ oder „Warum fährt die Schwebebahn nicht auch nachts?“, sind einige der Dinge, die die Jugend in Wuppertal beschäftigen.

Abschließend wurden die Schülerinnen und Schüler ermutigt, nicht nur ihre Stimme an der bevorstehenden Wahl abzugeben, sondern selbst auch für den WJR zu kandidieren. Dazu wurden Bögen verteilt, mit denen die Jugendlichen sich für eine Aufstellung im Jugendstadtrat bewerben können und ebenfalls darauf hingewiesen, dass auch am Berufskolleg Kohlstraße am 13.11. von 9.00 -13.30  im Raum A1.05 unkompliziert online die eigene Stimme abgegeben werden kann.

Dass der Besuch des WJR nicht nur interessant, sondern auch ein voller Erfolg war, zeigt sich darin, dass sich bereits 6 Schülerinnen und Schüler einer Klasse der Ausbildungsvorbereitung dazu entschieden haben, sich für eine Kandidatur im Jugendstadtrat zu bewerben, um ihre und die Interessen aller Wuppertaler Kinder und Jugendlichen bestmöglich zu vertreten und hautnah Demokratieerfahrungen machen zu können.

Das Berufskolleg Kohlstraße wünscht allen Kandidaten auf jeden Fall viel Glück und bedankt sich für die gelungene Informationsveranstaltung des WJR!

WJR