Farbe_von_pinker_Box.jpg

"Wir sind tierisch wild"

09.11.2017. Wuppertaler Zoo wird von 115 Schülerinnen und Schülern der Berufsfachschule für Soziales und Gesundheit „überfallen“.

Klar, es waren nicht alle da. Ausfälle durch Krankheit oder sonst was sind normal. Aber fast alle der 133 BFSG Schülerinnen und Schüler haben es geschafft, und durften umsonst mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Rutenkolk, Frau Duda, Frau Müller, Frau Wiemann, Frau Lorenz Ridderbecks und Frau Styzinski am ersten von drei Wandertagen des Schuljahres den Zoo unsicher machen. Der kostenlose Eintritt wurde ihnen durch die Papiersammlung der gesamten Schule von Seiten der Stadt ermöglicht. Das Angebot gilt übrigens auch für alle anderen Klassen der Schule.

Mit einem speziell auf Englisch aufbereiteten Zooquiz war dem pädagogischen Auftrag für diesen Tag Genüge getan. Natürlich hat ihn kaum eine Schülerin oder Schüler erfüllt.

Hier war „Chillen“ für den Tag angesagt, und zwar berechtigterweise. Hatten sie doch gerade zwei Tage vorher einen „Tag der sozialpflegerischen Ausbildungsberufe“ mit Bravour durchgeführt.

Auch die Klassenlehrerinnen nutzten die Gelegenheit, das Ambiente zu genießen, die Zootiere per Handy zu motivieren, mal den Kontakt untereinander zu pflegen, sich auszutauschen und zu relaxen, während die Schülerschaft handzahm die Tiere im Zoo begutachtete und trotzdem ihren Spaß hatte. „Wir sind tierisch wild“ stand ja auch nur auf der gemeinsamen Postkarte der Lehrerinnen.

Ein alles in allem, trotz Kälte, pädagogisch wertvoller und gelungener Wandertag!

Bericht von Angela Lorenz-Ridderbecks, Klassenlehrerin BFS2G3, BFSG-Bildungsgangleitung.