Berufsfachschule Ernährungs- und Versorgungsmanagement 1 und 2

Das sollten Sie mögen…

Sie möchten in Zukunft gerne In Küche und Haushalt arbeiten? Sie interessieren sich für einen Beruf im Ernährungsbereich? Sie haben Freude daran im Haushalt  zu arbeiten in Restaurant oder Großküche zu helfen? Dann lesen Sie bitte weiter!

Welche Voraussetzungen muss man für diesen Beruf oder diese schulische Ausbildung mitbringen?

Für die Aufnahme in die Berufsfachschule Ernährungs- und Versorungsmanagement 1 ist ein Hauptschulabschluss nach Klasse 9 nötig. Für die Aufnahme in die Berufsfachschule Ernährungs- und Versorgungsmanagement 2 ist ein Hauptschulabschluss nach Klasse 10 nötig. Wenn Sie bereits diie Fachoberschulreife besitzen, können Sie diie Berufsfachschule 2 nicht mehr besuchen.Sie müssen die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben (das heißt: Sie müssen 10 Vollzeitschuljahre abgeschlossen haben).
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf (falls Sie schon wissen wie, können Sie sich gerne über das Schüler-online-Anmeldeverfahren anmelden) oder eben durch persönliche Anmeldung an der Schule

Ein persönliches Beratungsgespräch ist Voraussetzung für die Aufnahme in den Bildungsgang. Bitte melden Sie sich daher unbedingt spätestens 14 Tage nach Ihrer Anmeldung zur Sprechstunde jeweils donnerstags zwischen 10.50 Uhr und 12.45 Uhr in Raum AE. 13.

Wo kann man später arbeiten?

Eine zukünftige Ausbildung oder eine Anstellung finden Sie in den verschiedenen Restaurants, Hotels und Großküchen, oder anderen Bereichen, die mit Nahrung zu tun haben.

Was erwartet Sie bei uns?

Sie erwartet ein freundliches und kompetentes Team von Kolleginnen und Kollegen, die sich für Ihre Ausbildung an unserer Schule einsetzt.

In der Berufsfachschule 1 erwerben Sie nach einem Jahr bei entsprechenden Noten den Hauptschulabschluss Klasse 10. In der Berufsfachschule 2 erwerben Sie nach einem Jahr bei entsprechenden Noten die Fachoberschulreife mit Qualifikation. Da die Ausbildungsdauer in beiden Berufsfachschulen nur je 1 Jahr beträgt, sollten Sie von Anfang an motiviert am Unterricht teilnehmen und so die Möglichkeit nutzen, den nächst höheren Schulabschluss und berufliche Kenntnisse zu erwerben. Im Rahmen der Ausbildung absolvieren Sie in der Berufsfachschule 1 und 2 jeweils ein dreiwöchiges Praktikum. Das jeweilige Praktikum muss in einem der oben genannten Berufe absolviert werden und ist verpflichtender Bestandteil des Abschlusses.

Stundentafel:

Berufsbezogener Lernbereich 
Berufsübergreifender Lernbereich
Differenzierungs-bereich
Dienstleistung Deutsch/Kommunikation  
Produktion Religionslehre  
Wirtschafts- und Betriebslehre Sport/Gesundheitsförderung  
Englisch Politik/Gesellschaftslehre  
Mathematik    

 

Für weitere Fragen scheiben Sie eine Mail an die Bildungsgangleiterin:
Frau Schockenhoff: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stand:  Januar 2015